Tut sie`s oder tut sie`s nicht?

Ja ich weiß, es gibt garantiert wichtigere Fragen des Lebens.

Aber da Frau P. ja generell dazu neigt in Zeiten von wichtigen Themen sich mit Inbrunst in unwichtige Themen zu verbeißen, gesellt sich auch diese Frage in der letzten Zeit immer häufiger in meine Gedankenwindungen.

Vor vielen vielen Jahren, als Frau P. noch eine junge Elfe war, ergab sich diese Frage auch schon mal in einer stärkeren Intensivität, damals aber wohl eher aus dem allgemeinen Gruppenzwang heraus und so kann ich gerade in diesen Tagen sehr froh sein, daß damals stumpf mein Finanzminister mir einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte.

Denn seit Februar hätte ich wohl ein ernsthaftes Verschandelungsproblem gehabt, wenn ich damals so agiert hätte, wie ich wollte.

Durch die spezielle Art dieser Verschönerung wäre ich wohl wahrscheinlich auch ohne OP heute an einem ähnlichen Punkt wie Frau Müller 🙂

Aber der Gedanke läßt mich trotzdem nicht los.

Seit einigen Jahren schon geht Frau P. nun wieder mit diesem Wunsch schwanger.

Erst habe ich mich durch ernsthafte Bedenken wegen der Langlebigkeit dieser Liebe immer wieder dagegen entschieden.

Auch wenn ich lebenslange Verbundenheit eigentlich als ein erstrebenswertes Ziel ansehe, so hatte ich doch vor dieser Verbundenheit Respekt.

Wollte ich doch so auch nicht enden 🙂

Tja aber es gibt ja nunmal auch Stellen am Körper von Frau P. die nicht so stark vom Verfall beeinträchtigt sein werden und es gäbe da eine Stelle, die ich besonders preferieren würden, die wäre eigentlich sehr geeignet, vorallem weil dort die allgemeine Gefahr von Metallverstärkungen relativ gering wäre.

So wuselt sie ständig durchs Netz um IHR Symbol zu finden, hat sich grundlegend schon auf den Stil festgelegt und hat mich sich selbst nun ausgemacht, daß sie etwas erreichen muß, um es sich gönnen zu dürfen.

Mein Plan, eine gewisse Zahl, die der Meister des Bads mit Herbst anzeigen können muß, dann darf sich Frau P. unter die Nadeln begeben.

Nicht zu utopisch gesetzt aber ambitioniert genug, um zur Not noch ein weiteres Jahr mit Ihren Gedanken bezüglich einer ewigen Verschönerung schwanger gehen zu können :-).

Wie sieht das denn bei Euch aus?

Habt Ihr Euch schon tatowieren lassen?

Liebt Ihr es noch?

Würdet Ihr es wieder tun?

Oder warum würdet Ihr es nie im Leben tun?

Und ist Frau P. einfach zu kompliziert und sollte es einfach tun?

Fragen über Fragen aber eben nichts weltbewegendes 🙂

LG

Eure Pummelfee

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Nachgedacht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Tut sie`s oder tut sie`s nicht?

  1. Claudia schreibt:

    Frau Pummelfee :o)

    Blog gefunden, Blog von vorne bis hinten gelesen *tollgeschrieben* und jetzt komme ich nicht mehr los und schreibe den erste Kommentar :o)

    In eine Phase voller jugendlicher Naivität habe ich mir ein Tattoo zugelegt, unterer Bauchbereich, ca. 10 cm groß, gut zu verstecken. Zwei Jahre später wollte ich mehr und habe mir zwei weitere (an versteckten Stellen) stechen lassen.

    In der ersten Schwangerschaft ahnte ich langsam, dass mein Bauch nie wieder so aussehen KANN wie vorher. Erst war das Tattoo dreimal so groß wie zuvor mit flachem Bauch, jetzt *naja* Blöde Stelle. Blöde Idee. Ich bin dankbar, dass es so gut zu verstecken ist. Im Laufe der Jahre habe ich mich entweder dran gewöhnt oder es ist tatsächlich wieder besser geworden. Die anderen Bildchen sehen immer noch gut aus, gehören zu mir und ich finde sie immer noch schön.

    Bin ich irgendwann mal bei meinem Zielgewicht angekommen, werde ich das Bauchbild „renovieren“ lassen und mir noch ein Mini-Tattoo gönnen :o) an einer Stelle die niemalsnicht von der Schwerkraft in Mitleidenschaft gezogen *haha* werden kann.

    Alle deine Fragen beantwortet? Keine Ahnung… Trau dich :o)

    LG

    Claudia

  2. vonpummelfeezuelfe schreibt:

    Hallo und Herzlich Willkommen im Pummelfee Blog liebe Claudia 🙂

    Ich habe mich sehr über Deinen Kommentar gefreut, es ist immer wieder schön, wenn man Feetback von seinen Lesern bekommt (zumindest wenn es positiv ist :-))).

    Auch vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht, ich denke ja auch das ein weibliches Jojo, wie ich es bin, sehr genau drauf achten sollte, wo eine Liebe für die Ewigkeit hinkommen soll :-).

    LG die Pummelfee

  3. Christina schreibt:

    Ich mag Tatoos und hätte mir durchaus vorstellen können, mir eines stechen zu lassen.
    Aber aus der Vorstellung wurde nie ein Wunsch, darum habe ich bis heute keins. Wenn du gerne eines hättest und mit den möglichen Folgen leben kannst – außer dem Einwirken der Schwerkraft oder des Jojo-Effektes wären da ja auch allergische Reaktionen auf die Farben möglich – dann gönne es dir.

    Liebe Grüße von Christina

  4. Nadine schreibt:

    Liebe Frau P.,
    ich nenne 3 Tattoos mein eigen :o)
    Das erste war/ist ein japanisches Schriftzeichen (angeblich bedeutet es Mut-ich hoffe, es stimmt) auf der rechten Schulter. Das Zweite ebenfalls ein japanisches Schriftzeichen (ja, das war zu dem Zeitpunkt „modern“) über meiner Blinddarmnarbe 😉 Zu dem Zeitpunkt konnte ich mir nicht vorstellen, dass eine oder gar zwei Schwangerschaften diesem Tattoo auch nur irgendwas anhaben können…zja…Irrtum! Am Anfang war es ein Wort (von der Bedeutung her) nach 2 Schwangerschaften ein Roman…aber immerhin sieht man die Narbe nicht ;o) Man muß halt Prioritäten setzen…
    Das 3. ist mein Lieblingstattoo. Der Name meines Sohnes auf der Innenseite des Oberarmes.
    Was allerdings auch bedeutet, dass es wenigstens noch ein Nr. 4 geben wird…denn ich möchte auf keinen Fall, dass das kleine Kind mir mal vorhält, dass ich Kind groß viiiel lieber habe als sie.
    Also wird ihr Name in Kürze auch noch meinen Körper zieren. Allerdings weiß ich noch nicht wo :o)

    Ps. Paß auf, Tattoos machen süchtig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s