So einbischen wie Umzug

Zumindest Aufbruchsstimmung an allen Ecken und Enden.

Man, man hier siehts aus als wenn wir grad umgezogen wären.

Warum?

Weil die Dame, die hier ja hoffentlich ganz bald viel Leben in die Bude bringen wird, sämtliche Transportboxen, die wir Ihr aufgestellt hatten verschmäht und nur die Umzugskisten, zum drin liegen toll findet – Weiber! 🙂

Na ja kriegt Sie Ihre Babys halt in nem Karton – bitte wenn se will, mir solls egal sein 🙂

Ich hab hier noch 20 Stück im Keller, also genug um regelmäßig für eine frische Höhle zu sorgen.

Allerdings wirds spassig, was die alten Bettlaken angeht. Irgendwie haben wir kaum alte. Aber ein Rundruf wurde schon gestartet, vielleicht kriegen wir ja noch einpaar zusammen, ansonsten läuft die Waschmaschine halt sturm. Kennt sie ja von uns! 🙂

Ja Katzenoma werden ist aufregend!

Nach einer spontanen Hochrechnung heute, dürfte ich nun im meinem Lieblingsforum „piepen“ heißt die Statimeldungen der letzten Tage Schwangerschaft verkünden.

Aber während werdene Menschenmamis ja dann schon oft, mit der Ich-will-nicht-mehr-Ich-mag-nicht-mehr Situation konfrontriert sind, kann ich von unserer kleinen Lady berichten, daß sie sich noch sehr wohl zu fühlen scheint.

Sie ist in den letzen Tagen etwas ruhiger geworden, sie geht nicht mehr lang in den Garten, was ich gut finde, denn ab dem Wochenende startet eh ihr Hausarrest. Aber sie wuselt immer nochmal hinterFliegen oder Motten hinterher, frisst uns fleissig die Haare vom Kopf, lieg sehr entspannt überall im Weg rum und schmusst noch gern.

Außerdem hat die Dame ein Fellkleid um das sie wohl viele andere Katzendamen beneiden würden, so weich und kuschelig, sie blüht richtig!

Kugeln tut die Dame natürlich auch arg 🙂 Ich hab schon Babytritte gespürt und hätte fast geweint! Man ist das aufregend :-).

Hoffentlich geht alles gut, hoffentlich ist Ihre Geburt so wie Ihre Trächtigkeit und ich darf Euch bald ganz stolz und freudig verkünden, daß wir hier süße Verstärkung bekommen haben.

Während sich Frau P. also über die kleine Dame freut und mit Ihrer Aufregung kämpft, sind hier noch andere in Aufbruchstimmung.

Der Mann-der-noch-hier-wohnt – das ist ja klar.

Heute Abend digitalisiert er sein Leben. Alles was an Dokumenten benötigt wird, wurde eingescannt, katalogisiert und geordnet, die letzten To-DO-Listen gemacht und gegen Reisefieber angekämpft.

Gegen eine Art Fieber kämpft auch das große Wuselkind, daß hat morgen nämlich seine Abschlußfeier der Grundschule.

Eine, für Sie, komische Mischung aus Vorfreude und Wehmut.

Sie hat sich extrem wohl gefühlt in Ihrer Klasse, hat Ihre Klassenlehrerin richtig lieb und würde am liebsten alle einpacken und mit aufs Gymi nehmen.

Das geht natürlich nicht und so kommt auch schon mal die ein oder andere Träne.

Die ein oder andere Zickenattacke, die die erfahrene Frau Mama ganz gut zuordnen kann und somit weich und einfühlsam reagieren kann.

Es wird morgen bestimmt einige Tränen geben und da mir ja der Abschlußtanz nebst Lied schon hier einpaar Mal vorgeführt worden ist, bin ich mir relativ sicher, daß auch ich nicht unter trockenen Augen leiden werde.

So bewegt sich alles hier.

Es werden Abschiede kommen, Neuankünfte gefeiert und neue Wege bestritten.

Frau P. steht überall dabei und agiert, reagiert, freut sich, fühlt mit, denkt mit, denkt nach, ist wehmütig, vorfreudig, aufgeregt und auch manchmal etwas überfordert aber weiß, das ist das Leben.

Das Leben ist groß und bunt und wir sind mitten drin!

Manchmal hat man das Gefühl aussteigen zu wollen aber leider paßt dieser schöne Spruch nicht:

Kann ich mein Leben mal kurz abspeichern, ich möchte was ausprobieren!

So leben wir bunt vor uns hin und ich hoffe, daß ich Euch in den nächsten Tagen noch einpaar schöne Fotos von der Endzeitschwangerkugelkatzendame zeigen kann, denn leider ist auf meine Kamera gerade in Umbruchstimmung.

Ich grüß Euch ganz lieb

Eure Pummelfee

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter We are Family - Wuselhausens Sonnenbringer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu So einbischen wie Umzug

  1. schnackeline schreibt:

    Liebe Pummelfee,

    das hast Du soooo schön geschrieben.
    Und ja, das ist das Leben… es lebt sich von selbst mit all den Gefühlen, die es für uns bereit hält und ohne die es – wenn wir mal ganz ehrlich sind – ziemlich langweilig wäre.
    Ich wünsche Dir für die nächsten Wochen des Umbruchs viel Kraft und Energie. Du schaffst das, das Wuselkind wird es schaffen und der MdnbDw wird auf seiner Reise feststellen, wie sehr Du ihm fehlst 🙂 , während Du Zeit haben wirst über alles genau nachzudenken, Deine Gedanken und Gefühle zu ordnen und den ein oder anderen Besuch zu machen oder zu bekommen.
    Es drückt Dich ganz fest und liebevoll
    die Schnackeline ((((Pummelfee))))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s