Ein bischen Schadensfreude sei erlaubt ja?

Also der Mann-der-noch-hier-wohnt ist sehr gut darin zu planen.

Nein nicht wie man eigentlich plant, nicht im planen und dann durchführen von Dingen. Dinge die er wirklich tut plant er eigentlich nie wirklich :-).

Ne er ist total gut darin zu planen was er alles noch tun möchte und es dann nicht zu tun. Besonders gern hierfür genommen, die häusliche Beteiligung an Indoor – Putzaktionen, fertigstellen von Renovierungsarbeiten oder abarbeiten von Einkaufslisten.

In all diesen Fällen ist er sehr gut darin, entweder immer wieder oder eben recht langwierig darüber zu lamentieren, was er wann und wie tun will, nur um es dann eben nicht zu tun, zumindest nicht in dem von ihm geplanten oder auch von mir erbetenen Zeitraum.

In der letzten Zeit hierfür sehr gern genommen, das Zurückstutzen unserer Hecke (geht fast ums ganze Grundstück) plus das Zupfen des Unkrauts was unsere Hecke mit dem davor liegenden Bürgersteigs mittlerweile mehr als sanft abrundete :-).

Samstag war es aber dann soweit, nach nur ca. 3 monatiger Planungsphase wuselte der Herr den halben Tag vorm Haus und ums Haus herum und zauberte aus dem schmalen Pfad zwischen unserer Hecke und der Straße wieder einen Bürgersteig.

Soweit so nett und auch schön und alles prima. Der Herr natürlich auch mächtig stolz auf seine Glanzleistung, von der Tatsache dass diese Aktion schon mehr als überfällig war, wurde natürlich keine Notiz mehr genommen, warum auch :-).

Heute kam Frau Pummelfee von der Arbeit heim und merkte gleich: Hier stimmt doch was nicht! Hier fehlt doch was! Da war doch mal was, was jetzt nicht mehr da ist!

Ja es fehlte was, der Bürgersteig!!!!

Da wo sonst Steinplatten aneinander gelegt dem geneigten Spaziergänger einen ebenmäßigen Untergrund boten (wenn wir sie nicht haben zuwuchern lassen :-)) empfing mich nur noch eine tiefergelegte Sandmatschschicht!

Tja das sind die Schattenseiten, wenn man am Rand eines Neubaugebietes wohnt, zumindest temporär, denn bald sieht es ja bestimmt auch ganz toll vor unserem Häuschen aus aber für den ersten moment war ich etwas angenervt, als ich mich mit feinen Büroschühchen durch den Matsch kämpfte um in mein Häuschen zu kommen.

Aber wirklich nur im ersten moment, den im zweiten rief ich voller Schadensfreude den Mann-der-noch-hier-wohnt an, um ihm mitzuteilen, daß er sich wohl 2-3 Stunden seiner Samstagsarbeit hätte sparen können, denn da wo er noch im Schweiße seines Angesichts und auf den Knien Unkraut gezupft hatte, gebe es jetzt keine Steine mehr, zwischen denen man was wegzupfen könnte.

Der Herr war not amused, Frau P. konnte nicht mehr aufhören zu lachen, verkniff sich die Aussage, daß er sich hätte länger dran erfreuen können, wenn er nicht so viele Monate diese Aktion „geplant“ hätte und vergewisserte dem Herrn, daß sie die letzten 3 Tage die Vorderseite unseres Hauses sehr schön gefunden hätte! 🙂

Jetzt freuen wir uns Beide darauf bald eine schöne neue Straße vor unserem Haus zu haben und tun noch etwas für die Figur, denn wir müssen jetzt weiter weg parken, daß macht bestimmt 1 – 2 Kilo bis die neue Straße fertig ist – ganz bestimmt, oder? 🙂

LG

Eure Pummelfee – der es heute einfach gut getan hat mal wieder laut lachen zu können.

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter We are Family - Wuselhausens Sonnenbringer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s