Tag 19 im Wunderkittenland – auf der Flucht und etwas Wehmut im Herzen

So langsam bekommen die Vorstellungen in Wuselhausen, wie es mit 4 kleinen Wirbelwinden werden könnten ein Gesicht, bzw. kleine Tatzen und kleine Beine.

Diese Beine werden nämlich immer koordinierter eingesetzt und dadurch immer flotter durch die Gegend gewuselt.

Ok noch alles etwas wackelig aber gerade Findus wird hier zum Meisterausbrecher und immer öfter auf dem großen Teppich wieder eingesammelt, mal von uns, mal von der Mama 🙂

Ha – ich glaub das passt …

Schwups bin ich durch…

Mamaaaa, Du kriegst mich nicht!

Also auf die Fahndung, gesucht wird ein super süßer kleiner Kater der auf den Namen Findus hört und so zuletzt aussah 🙂

Mittlerweile wird sogar schon getobt!

Trotz all der Bewegung sind wir mit den Ergebnissen der Meisterin der Küche zufrieden :

Käthe: 334 Gramm – also plus 16 Gramm zu gestern

Nick: 315 Gramm – also plus 10 Gramm zu gestern

Findus: 319 Gramm -also plus 12 Gramm zu gestern

Emma: 299 Gramm- also plus 9 Gramm zu gestern

Na morgen hat dann wohl auch unsere kleine zarte Emma die 300 Gramm Marke geknackt.

Als ich heute die Wiegeergebnisse aufgeschrieben und dem Mann genannt hatte, meinte er: Man weißt Du noch Lilly hatte damals auch nur was um 300 irgendwas Gramm als wir sie aufnahmen.

Ein kleiner Stich kam in mein Herz, sofort viele Erinnerungen.

Es war wirklich so, Lilly und Pepe, die beiden fast verhungerten Waisenbabys, die wir hier mit Milchpulver hochgepäppelt hatten, vollkommen unvorbereitet, keinerlei Kittenerfahrungen, unsere Bella damals grad einpaar Wochen verschwunden, alle Krankheiten hatten sie mitgenommen, oft haben wir damals noch gebangt und es doch geschaft.

Eines Abends lag Lilly, wie so oft im Arm vom Mann, ich machte ein Foto und mußte an eins der ersten Bilder denken, die wir damals von ihr bei uns gemacht hatten und bastelte einen Fotovergleich.

Hab ihn sogar wiedergefunden:

Tja und dann mußte ich vor elf Monaten dieses Posting verfassen:

https://vonpummelfeezuelfe.wordpress.com/2010/09/11/lilly-ist-tot/

Jetzt häng ich schon die ganze Zeit ziemlich wehmütig in den Fotoordnern aus der Zeit wo Lilly noch bei uns war, man sie war so eine tolle Katze….

Heute etwas sentimental am Weltkatzentag

Eure

Tini

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Tierisches und andere Angebereien :-) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tag 19 im Wunderkittenland – auf der Flucht und etwas Wehmut im Herzen

  1. Christina schreibt:

    Ach Tini, da kommen mir jetzt gerade auch die Tränen…
    Meine Süße wurde vor 3 Jahren überfahren und es tut immer noch furchtbar weh.
    Wieviel mehr wohl erst, wenn man das herzallerliebste Katzenwesen auch noch selbst aufgezogen hat…

    Liebe Grüße von Christina

  2. Mandy schreibt:

    Schluchz und schnief. Och Mensch, ist das alles sooooo schön. Ich werde in diesen Genuss nie kommen. Umso mehr freue ich mich, dass du uns an diesen Wunderdingen teilhaben lässt…

    Sooooo schön!

    Alles Liebe und nun weitermiauen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s