Ehrenrettung

Alles andere wäre wohl unfair.

Der Mann aus weit weit weg hatte mir gestern schon mitgeteilt, daß er seine kanadische Handykarte schon aufgebraucht hatte, was Frau P. nicht wußte war, daß man dann auch nichts mehr empfangen kann. Jetzt weiß sie es!

Der Mann hatte keine sms bekommen, der Mann wußte nicht was hier passiert war, war seit heute morgen auf dem Weg nach Ottawa, der Mann war von der Couchsurfadresse versetzt worde, die Herren fanden kein Hostel in Downtown, als der Mann vorhin einen Internetport fand, meldete er sich sofort per Mail um bescheid zu sagen.

Als der Mann dann von mir erfuhr, was hier passiert war, bat er direkt um ein Telefonat – Nummer ging nicht (weil Karte leer)- Ersatznummer wurde beschafft und man sprach, sprach über das was heute passiert war, sprach was Ihnen passiert war, wurde aufgebaut,  bekam das Versprechen eine Mail zu bekommen, wenn sie wissen, wo sie schlafen, wurde beruhigt.

Es war genau das, was ich vermutete schon vor seinem Weg, es wird Mißverständnisse geben, heute hatten wir ein großes, also üben wir.

Üben nicht sofort das schlimmste zu denken, üben daran zu denken das die Frau viele Stunden mehr Tag vor ihm und dadurch mehr Gedanken hat.

Bei allem was drum herum dazu führen dürfte, daß ich die Flinte ins Korn werfe, heute wäre es unfair ihm einen Schuh anzuziehen, der definitiv nicht passen würde und unfair will ich nicht sein – ne ich nicht!

P.S. Wein tat gut, Telefonat mit Frau Nicknack noch viel mehr. Was allgemein warm hält ist, daß es Menschen gibt, die einen nicht allein lassen, IHR hier im Kommentar, per Mail und die vor Ort, am Ohr, im Briefkasten, danke Euch allen, ich weiß was ich an Euch habe!!!!

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Emotionales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ehrenrettung

  1. Christina schreibt:

    Ich freue mich für dich, Tini!
    Aber wenn du nicht an den Folgen der unvorhergesehenen kanadischen Schwierigkeiten mitleiden würdest, wäre ich bei den Erlebnissen des Herrn weit weit weg ja ein ganz klein bisschen schadenfroh und dächte insgeheim ‚Geschieht ihm recht…‘
    Hab einen möglichst schönen Tag,
    lieben Gruß, Christina

  2. schnackeline schreibt:

    Tini? … Was ist denn passiert? … Ich steh auf dem Schlauch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s