Morgen dann bitte etwas anders – Danke!

Kurzen Vormittagsbericht gefälligt?

Mit mir kann man`s ja machen.

Start: 6.30 Uhr erst alles normal, müde Kinder wecken, Hund ausführen, Brote schmieren.

7.15 Uhr: Meldung Wusel groß: Irgendjemand hatte Durchfall unten, ich sags nur damit keiner rein tritt.

7.15 Uhr und 20 Sekunden: Duchfall war vom Hund, vom GROßEN HUND und vertreilt sich fröhlich vom Flur bis ins Bad (aber er hatte es versucht!)

7.30 Uhr Notfallreinigung beendet, Würkreiz mühsam unter Kontrolle gebracht, Gesicht machen, Bürokluft an, Kind klein schnappen, Kind groß mit Rad rauslassen – los gehts

8.15 Uhr Hurra Ferien sind vorbei, endlich wieder Staus – immer noch nicht im Büro

8.25 Uhr – 11.14 Uhr normales Büroleben mit Herrn LK (ist generell einen eigenen Bericht wert :-))

11.15 Uhr Anruf auf dem Handy vom Nachbarn: Frau P. der Hundeopa ist ausgebrochen, Ihre Wohnraumtür ist offen, die Haustür war aber zu, eine Nachbarin hat ihn eingefangen und bei mir geklingelt, wir haben den Hundeopa wieder reingelassen, die Wohnraumtür aber offen gelassen. Frau P: Weil???? Können Sie bitte, bitte so nett sein und die Tür noch schließen und mich nochmal anrufen ob Herr Hundeopa noch immer im Haus ist?

11.30 Uhr: Anruf Nachbar: Ich kann mir das auch nicht erklären Frau P. Die Hautür war wieder zu aber der Hund ist verschwunden! Paaaaaaaanik!!! Grundschule gegenüber hat jetzt Schulschluß, viele kleine Kinder, viele Eltern, viele Autos, ein großer Hund der a) sein Alter vergisst wenn er flüchten kann b) nicht niedlich aussieht c) Kinder sehr gern stürmisch begrüßt.

11.31 Uhr Frau P. verläßt fluchtartig das Büro und fährt genn Heimat, ruf Freundin an und bitte sie zu ihr zu fahren um zu gucken. Malt sich alle Möglichen Worst Case Szenarien aus, überlegt ob sie die Hundehaftpflicht überwiesen hat, betet das er vor kein Auto gerannt ist und ist eeeeextrem angepisst, weil vor Ihr auf der Landstraße jemand meint 60 kmh reichen bei erlaubten 100 auch.

11.45 Uhr Anruf von Freundin: Eine weitere Nachbarin hat Caruso in ihrem Garten eingefangen, durch die Stadt erfahren das er zu Dir gehört und mit ihm vor der Tür gewartet – PUhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh – viele Steine fallen vom Herzen, Tränen fliessen, bin ich ja grad so schön in Übung drin.

12.05 Uhr Ankunft Zuhause: Bei Freundin und Anrufnachbar bedankt, kurz die weichen Knie beruhigt, dem Hund gesagt daß er nun bitte drin zu bleiben hat und die Tür nun abgeschlossen. Wieder ins Büro

An dieser Stelle, vielen Dank an die Menschen, die es zwar versäumt haben dem Hund Grundgehorsam beizubringen, dafür die Kunst des Türen öffnen mit ihm geübt haben!!!!

Ich vermute, daß wir die Wohnraumtür heute morgen nicht richtig geschlossen haben und da die Haustür von innen sehr leicht zu öffnen ist, der Hundeopa seine Türöffnungskünste demonstrieren wollte, vielleicht auch nochmal mußte, wir erinnern uns an 7.01 Uhr!!! Da die Nachbarn im ersten Versuch wieder die Wohnraumtür offen gelassen hatten, dachte sich der Herr wohl, was einmal geht, geht auch ein zweites Mal!

Nachdem ich dann meine Mercischokoladenrunde bei den beiden Nachbarn gemacht hatte, wußte ich außerdem, daß Caruso bei ersten Auslauf die Nachbarn beim Gassigang mit dem eigenen Hund „besucht“ hatte und beschloss sich Ihnen abzuschließen inkl. Besuch deren Gartens und Wohnraum. Er beim zweiten Ausflug auf das Grundstück der Nachbarn kam, weil er einen Hasen jagte, DER HUND KANN BEI SONNENSCHEIN NICHT UM DEN BLOCK ABER SO JAGT ER HASEN? DER VERARSCHT MICH DOCH !!! 🙂

Es ist gut ausgegangen, es ist nichts passiert, ich habe neue Nachbarn kennengelernt, die a) sehr nett b) im eigenen Alter und c) interessiert am gemeinsamen Kaffee sind. Hat also fast was von Verkuppelung durch den Hundeopa :-).

Jetzt habe ich grad die sprudelnden Berichte der ersten Schultage bei einem Stück Kuchen bekommen und fahr noch mal eben mit dem großen Wusel los, denn die Lehrer auf dem Gymi wollen ja alle was anderes und die nächsten Tage kommen nun immer wieder neue Listen – Hurraaa!

Ich glaub ich mach heute Abend mal wieder Ebay!!!

Vorallem trink ich mir ein Glas Wein oder zwei!!!

Dem Herrn aus weit, weit weg hatte ich im übrigen schriftlich über Herrn Hundeopas ausbruch informiert und eigentlich hatte er auch gestern gesagt, daß er sich zu 15 Uhr deutscher Zeit melden wollte, bevor sie weiterreisen (Rucksack vom Bruder kam nämlich gestern).

Na ratet mal wer nichts hat von sich hören lassen?

Alle weiteren Gedanken runterschluckend, mach ich mich mal auf den Weg – Alltag bewältigen.

Wie war Euer Tag denn so?

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Tierisches und andere Angebereien :-) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Morgen dann bitte etwas anders – Danke!

  1. Christina schreibt:

    Mein Tag heute war längst nicht so aufregend – dafür ziemlich schmerzhaft…
    Wollte heute Morgen beim Zahnarzt eigentlich nur zur Prophylaxe, nun ist eine Wurzelbehandlung daraus geworden.
    Sitze hier mit Zahnweh und versuche mich irgendwie abzulenken…

    LG Christina

  2. vonpummelfeezuelfe schreibt:

    Aua aua aua liebe Christina. Ich würd ja ganz feste rüber pusten aber mir wird immer so schnell schwindelig dabei, deswegen die aller besten Genesungswünsche von mir für DICH!!!!

    Laß Dich mal pflegen heute.

    Drück Dich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s