Am Boden – Ich such dann mal meine Selbstachtung

Tja das wars dann wohl.

12 Jahre!

12 Jahre in Freud und Leid!

12 Jahre eine Art Familie

12 Jahre zu 100% Loyal

12 Jahre zum Teil über vieles andere gestellt

und jetzt?

Ist es vorbei!

Von jetzt auf gleich.

Eine Outlook einladung gestern und heute weinend ins Auto vom Mann gestiegen.

Lange geweint, kaum Luft bekommen und dann den Satz, den ich nie gedacht hätte sagen zu müssen.

Ich wurde gekündigt!

Der LK bleibt – ich muß gehen!

In dieser Zeit!

Jetzt wo ich so weit entfernt von dem bin, was ich sein kann!

Angst, nagende Angst, Zukunfst Angst!

Auch Wut, auch viel Wut!

Aber noch mehr Trauer heute.

Es war wie eine Familie, es war nicht immer leicht aber sie war so fest in meinem Herzen, diese Firma.

So viel hat man nebenbei getan, so oft haben andere zurück stecken müssen.

Und jetzt?

Ich weiß nicht mal wie man eine ordentliche Bewerbung schreibt?

Worauf soll ich mich bewerben?

Meinen Lernberuf habe ich nur noch am Rand ausgeübt.

Ich war eine Fachkraft, habe mich dahin gearbeitet, habe es mir beigebracht.

Habe aber keine Zettel für die Wand.

Was mach ich jetzt?

Sie sind fair.

Doch das sind sie.

So fair es in einer solchen Situation sein kann.

Einpaar Tage noch, einpaar Tage mitleidigen Blicken aus dem Weg gehen.

Einpaar Tage noch die Haltung versuchen zu wahren.

Einpaar Tage noch in den vetrauten heiligen Hallen.

Einpaar Tage noch da, wo ich meine Konstante hatte.

Einpaar Tage noch, Menschen sehen und verabschieden, die mir so sehr ans Herz gewachsen sind.

Einpaar Tage noch morgens den Coffee to go Becher füllen und die Weg fahren.

Den Weg den ich im Schlaf fahren kann.

Dann ist es vorbei.

Die Routine.

Der Sinn morgens aus dem Bett zu steigen.

Die Freude auf den LK.

Nur noch einpaar Tage.

Und dann?

Ich hab Angst!

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Emotionales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Am Boden – Ich such dann mal meine Selbstachtung

  1. despicable me schreibt:

    Das tut mir wirklich leid! Klingt abgedroschen, aber es stimmt schon: Wo die eine Tür zufällt, geht eine andere Tür auf. Ich bin mir sicher, du wirst etwas Neues, hoffentlich Besseres finden. Ich drücke alle Daumen und großen Zehen! Zum Glück hat der Mann so schnell was Neues gefunden, dass das hoffentlich nicht auch noch ein finanzielles Problem wird. Auch wenn es schwer fällt, versuche es irgendwie positiv zu sehen. Genieße die Zeit mit dem heimgekehrten Mann und den Wuselkindern und eurem Heimzoo, sei erstmal für dich selbst da und geh die Sache langsam an. Und lass dir das gesagt sein von jemandem, der im gleichen Boot sitzt. :-/ Kopf hoch!

    • vonpummelfeezuelfe schreibt:

      Ich danke Dir!!!

      Ja ich hoffe auch inständig, daß ich in einpaar Tagen diese Vorfreude auf das Neue enstehen lassen kann, ich erstmal mit Ruhe etwas Zeit für mich nehmen kann, um dann mit neuem/alten Elan an die Herausforderungen, die da kommen werden gehen kann.

      Jetzt ist es aber erstmal noch nicht drin.

      Es ist ja auch weniger die finanzielle Situation, wie gesagt, da sind sie fair.

      Es ist einfach dieses Gefühl nach so vielen Jahren und ohne eigenes Verschulden gehen zu müssen, das ist irgendwie so irreal.

      Ich drück auch DIr ganz fest die Daumen – von Herzen!!!

  2. SusiP schreibt:

    Das ist ja schon heftig, aber ich denke auch, das soll dann wohl so sein und da wird sich was finden. Du willst arbeiten. Was ist eigentlich mit deinem Mann und Arbeit? Ich drück jedenfalls die Daumen.

  3. LK schreibt:

    Ich habe es gestern nach Eurem Meeting erfahren, auch von der „Alternative“.

    Was ich lediglich sagen kann, sind Floskeln, die Dir in dieser Situation alles andere als helfen werden. Ich habe Dir die Alben von Gisbert aufgenommen. Ich stelle ihn an meine Position und hoffe, dass er Dir mit seiner Lyrik in irgendeiner Art trösten, wenn nicht sogar weiterhelfen kann.

    Ich hoffe, wir sehen uns dennoch heute Abend. Solltest Du nicht kommen – ich könnte es voll und ganz verstehen.

    LK

  4. schnackeline schreibt:

    ((( Pummelelfe)))
    Ich bin bei Dir und denk an Dich!
    Schnackeline

  5. nicknack schreibt:

    Oh No………ganz, ganz grosser Mist !!! Ich hoffer dMdwhw und die Wusels schaffen es ein bisschen dich wieder aufzubauen…

    Ich drück dich ganz fest ((((Pummelfee))))

    LG Nicknack

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s