Sonntagen mal draußen

natürlich können wir das drinnen besonders gut, das kennt Ihr ja schon 🙂

So sah es auch heute morgen hier aus:

Schön ist er oder?

Aber irgendwie gab er uns auch das Gefühl, daß er das Haus lieber für sich hätte :-).

Also zogen wir artig von dannen.

Ziel heute: Wandern am Möhnesee.

Wandern ist nämlich eine Leidenschaft vom Mann. Na ja nicht das er sich hier ständig die schnellen Stiefel anschnüren würde und los geht.

Ne diese Leidenschaft trägt er eher in sich :-).

Für heute hatten wir uns aber eine schöne, familientaugliche Route ausgesucht.

Route 15, 7,2 km durch den Trimmwald, Klangwald und am See entlang.

Start war für uns am Parkplatz vom Trimm-Dich-Wald

Die Strecke ging direkt bergauf, es war knackig kalt und die Sonne schien immer wieder durch die Baumgipfel.

Besonders beeindruckt hat mich direkt nach 10 Minuten der kleine „brennende Baum“

Solche Szenen hatten wir immer wieder und vorallem eine tolle Aussicht, als wir unseren ersten Berg erklummen hatten.

Es ging immer wieder über befestigte Wanderwege, dann aber auch wieder quer durch den Wald.

Wir stiegen über umgekippte Baume und hüpften über kleine Bäche (ok jetzt grad alle eingeforen 🙂

Und gerade als sich bei uns der erste Durst einschlich, tauchte da ein wunderschönes, kleines Cafe auf, mit Engeln im Garten.

So gab es eine Motivationspause und ich war sehr froh, daß ich keine großartigen Reichtümer mitgenommen hatte, denn dort konnte mal so herrliche Dekodinge kaufen, daß wäre ganz schön umständlich gewesen für die nächsten 2 Stunden wandern :-).

So wärmten sich die Menschen bei Kaffee und Kuchen (Kuchen nicht für Frau P.) und der Herr Hundeopa wärmte sich mit der Jacke des Mannes 🙂

Frisch gestärkt ging es dann weiter und direkt ging es wieder durch den Wald.

und irgendwann glänzte durch die Bäume nicht nur die Sonne, sondern auch der See.

Auf ihm tümmelten sich Eishockeyspieler, Spaziergänger, Hunde, Kinder und kurz auch wir :-).

Lange allerdings nicht, denn wir waren ja eigentlich auf Wanderschaft :-).

So ging es noch eine gute Stunde weiter, über Stock und Stein und gegen Ende noch mal steil bergauf.

Das schöne an einem Aufstieg ist ja immer die Ankunft am Ziel.

Hier war es eine Lichtung, warm hell, eine Wanderhütte und so eine schöne Pause.

Unsere Wanderroute war für 2,10 Stunden ausgeschrieben – wir waren 3,5 Stunden unterwegs :-).

Es war toll, hell, kalt und warm 🙂

Es war die Wuselfamilie an der frischen Luft! 🙂

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Pummelfee auf Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Sonntagen mal draußen

  1. wolke205 schreibt:

    Wunderschöne Fotos! Ich mach s bei dem Temperaturen wie die Mietze, einfach Augen zu halten und ignorieren 😉

    Liebe Grüße

  2. Bine schreibt:

    Wow, aber schöne Fotos! Der Engel ist klasse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s