Nicht mein Tag

Heute morgen – Auto springt nicht an.

Gott sei Dank ist der Mann noch da.

Also knurrenden Mann genötigt die Kinder zur Schule zu fahren und dann mit ihm zu seiner Arbeit, damit ich ein Auto hab.

Eine Stunde zu spät im Büro.

Direkt nach der Arbeit zur Schule gehetzt, viele Kinder werden aus dem Schulgebäude gespuckt aber nicht mein Kind!

Ein Handy hat das Kind nicht mit.

Halbe Stunde später, Kind kommt heim, dachte es sollte laufen.

3 Mal: Ich hol Dich dann nach der Schule ab. Hat wohl nicht gereicht um bis an Vorpupertistinnenhirn vor zu dringen, mein Fehler!

Nachmittags erster Arzttermin.

Kind hustet seit fast 3 Wochen mehr oder weniger durchgehend, Antibiose ist leer, Besserung nicht da.

Arzt macht nen Atemtest, will dann einen Allergiestest machen.

Kind geht in den absoluten Verweigerungsmodus, mit allem was man sich so verstellen kann, heulen, hauen, schreien – ok schwer entnervt einen neuen Termin vereinbart.

Kind klein aus der Betreuung geholt.

2. Arzttermin – jetzt Zahnarzt.

Kind klein – alles ok

Kind groß – Karies an einem Backenzahn,

Ahnt es wer?

Kein Tag für Ärzte

Mit immer noch wehrend motzenden Kind einen neuen Termin fürs Bohren geholt.

Ab nach Hause, schnell die 2 Pakete holen, zur Post, dann den Mann von der Arbeit holen….

Denkste – Kind kriegt nen Tobsuchtanfall – Schlüssel bricht im Türschloss ab, wir sind ausgesperrt.

Diesmal hab ich mein Handy IM Haus vergessen – grmpf

Kind tobt weiter und beschließt uns zu verlassen und läuft von dannen – zur besten Freundin (zu Fuß ca. 25 min entfernt).

Ich schnappe mir das vollkommen verwirrte Kind klein und mache mich auf den Weg zur Freundin ( mit dem Auto).

Erklär dort die Situation und bitte mal telefonieren zu dürfen.

2 Telefonate – Mann, wir kommen später, Vater -bitte komme heute Abend mit Werkzeug (schlüsseltechnisch).

Dann kommt Kind heulend bei Freundin an.

Erstes Gespräch geführt. Kind bei der Freundin zum weiteren beruhigen gelassen.

Halbe Stunde fahrt zum Mann.

Halbe Stunde mit Mann zurück

Die letzten Meter, Kind klein im Auto wird fürchterlich schlecht.

Schnell das Auto verlassen – Kind übergibt sich – wir laufen die letzten Meter nach Hause.

Eltern und Mann stehen vorm Haus, Tür ist schon gerettet – DANKE!!!!

Kind klein bricht weiter.

Tee gekocht, Kind mit Mann aufs Sofa.

Auto vom Mann tanken, Pizza kaufen, Kind groß bei Freundin abholen.

Nochmal Gespräch im Auto geführt. Lösung zum greifen nah.

Zuhause angekommen, Mann telefoniert mit seinem Vater (selten!)

Ich höre den Satz: Ne ne das macht denen eh nur Angst.

Was macht denen Angst? Wem?

Aufklärung, die Oma vom Mann liegt nach Not OP im künstlichen Koma – SCHEISSE!!!

Kind klein nochmal versorgen.

Pizza für Mann und Kind groß.

Ich krieg heute nichts mehr runter.

Kinder ins Bett gebracht.

Ahhh mein Auto, da war ja was.

Mann geht gucken, kommt wieder rein: Dein Auto springt doch an. Danke auch!

Elfentechnisch bestimmt ein guter Tag – meine Nerven sind am Boden – ich trink jetzt einen Wein und kuschel alle hier durch, ob die wollen oder nicht!

 

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Emotionales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Nicht mein Tag

  1. Fleuraali schreibt:

    Och lass dich drücken, na das war sicher ein super super anstrengender Tag. Das du keine Migräne hast ist ein wunder. Das mit dem Auto ist völlig normal bei den Temperaturen, vorallem beim Diesel bei minus16 geht nichts bei minus12 schon eher. Und Arzttermine…Hilfe an einen Tag mehrere das hab ich mir schon abgewöhnt. Danach bin ich auch immer fix und alle. Und du glaubst 3x wiederholen reicht?? Oh Mann bei meinen Pubertisten reicht nicht mal 10x und dann höre ich *krampfkrieg* „ne hast du nicht gesagt“ *mpf* das ist zum Haareraufen…ich verlier deswegen fast täglich meine Nerven…und meine grauen Haare sprießen in letzer Zeit nur so. Also ich grüß dich lieb. Tief durchatmen. Fleuraali

  2. schnackeline schreibt:

    (((Pummelfee))) Du brauchst ’ne Auszeit. Die Kinder brauchen ’ne Auszeit … Wann kommst Du?

  3. dorosgedankenduene schreibt:

    Sch….tag,oder? Aber solche Tage gibts und die sollte man dann einfach abhaken unter: Erledigt, brauch ich nicht wieder ;-).
    LG Doro

  4. Bine schreibt:

    Oh Mann, nach sowas ist man echt froh wenn der Tag vorbei ist und man einfach schlafen kann bis der nächste, bessere kommt…
    Diese ganzen abhängigkeiten sind aber auch echt eine Qual, früher brauchte man kein Auto, kein Handy… Ich hab es jetzt nur noch auf Reisen dabei, weil ich es eh ständig zu Hause vergesse.
    Aber mit Kindern ist das sowieso nochmal eine andere Geschichte, neue Generation, da gelten auch nochmal neue Regeln und man nimmt was man kriegt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s