Freitag – Meister des Bads Tag

Oh ha schon wieder Freitag 🙂

Eigentlich freut sich der arbeitende Mensch ja auf dieses Ende der Arbeitswoche

Wenn man irgendwann mal so clever war und den Freitag als Wiegetag an zu legen, dann kann es allerdings sein, daß man dem nahenden Wochenende nicht ganz so euphorisch entgegen sieht. –

Die letzte Woche war alles.

Zwischen extrem schön und extrem nervig war alles dabei.

Die Tage hätten immer gern ein paar Stunden mehr haben können aber irgendwie schaffte es Frau P. trotzdem Ihre Montags, Mittwochs, Freitags Fittirunden trotzdem brav zu absolvieren.

War auch arg nötig. Letzte Woche (Frau P. verheimlichte dies :-)) hatte der Meister nämlich kein einsehen und prangerte ein Plus von 400 Gramm an.

Gut nicht sooo wild, ich wußte auch woran es gelegen hatte. Es gab nämlich nur einmal Sport in der Vorwoche (Karneval läßt grüßen), weil sich Frau P. ordentlich die Oberschenkelmuskulatur beim wilden Kamelle sammeln gezerrt hatte. Wehe Ihr lacht jetzt! 🙂

Schlimmer war dann allerdings das Wochenende danach. Da war Frau P. nämlich seit Freitag eher maßlos unterwegs.

Erst packte mich ein Hyper auf süß und dann war da ja noch das besondere Wochenende und auch wenn wir uns viel bewegt haben, wir haben auch ordentlich gegessen und vorallem gabs auch das ein oder andere HefehopfenMalzdingsgetränk, stilvoll eben beim Konzert :-).

Ab Montag war Frau P. dann aber wieder gut zuhause und in ihrem Rhytmus angekommen und so steuerte sie sogar nach 4 Stunden Autofahrt noch das Studio an, verhielt sich den Rest der Woche essenstechnisch artig im Bezug auf das Kohlenhydrate sind böse Projekt und so hatte auch der Meister des Bads heute endlich wieder ein einsehen.

Minsu 900 Gramm,

noch etwas mehr Abstand zum bösen alten Zehnerschritt und insgesamt rennt Frau P. nun mit 7,4 KG weniger durch die Welt im Vergleich zum Anfang des Jahres.

Es geht also voran, es könnte es besser gehen aber die Tendenz stimmt und wenn man sich mal was gönnen kann und trotzdem in der Spur bleibt, weil man es vernümpftig ausgleicht, dann denke ich kann man dieses Projekt noch ne ganze Zeit weiterführen :-).

So freue ich nun über die ersten wärmeren Sonnenstrahlen die durch die Wintergartenfenster scheinen, auf den Besuch der Lieblingskäsköpping morgen und wünsche Euch allen einen schönen Start ins Wochenende.

Eure Pummelfee auf dem laaaangen Weg zur Elfe 🙂

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Der laaaange Weg zur Elfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s