Freuen ist auch erlaubt oder?

Gibt genug Gründe sich nicht zu freuen aber dennoch ist ja nicht nur alles doof!

Heute am ach so bösen Freitag den 13. hab ich einpaar richtige Freumomente bis jetzt gehabt.

Erster Freupunkt.

Heute morgen um 9 Uhr betraten 2 Herren mein Haus.

Verließen dies um 13.30 Uhr und nun habe ich eine nigelnagelneue Heizungsanlage.

Endlich!!!! Ersparnis locker 10-15 %, alles fein einstellbar, und so stylisch, fast zu schad für den Heizungsraum! 🙂

Zweiter Freupunkt war ein sehr schönes, spontanes Frühstück mit der liebsten Schwester und der allerliebsten Lieblingsnichte, wenn hier schon Krach gemacht wird, dann richtig! 🙂

Dann ist seit heute, nach einer wirklich harten Woche, endlich die Wuselbande für den Rest der Welt wieder über Telefon und Internet erreichbar!

Eine Woche ohne Seelenschmerzgespräche, Geschreibsel und den heiligen Tubeliedern, endlich vorbei.

An dieser Stelle müßte ich auch dem Ausgezogenen danken, der hat nämlich heute mit motzender Exfreundin am anderen Ende der Telefonleitung den Support für die Internetverbindungseinstellungen mit seeehr viel Geduld vollzogen!

Ja müßte ich, weiß aber nicht ob ich das will…

Den letzten Freumoment für den heutigen Tag überreichte mir soeben der Herr DHL Mann

Hatte ich noch nach dem Songs für Irma Konzert in Hamburg geschrieben, daß ich mir den Herrn zu Knyphausen uuumbedingt mal draußen und im Gras sitzend anhören, fühlen muß, so hat sich dieser Traum schneller erfüllt, als zuerst gedacht.

Sein jährliches Open Air Konzert auf dem Weingut seiner Eltern und Frau P. ist dabei :-)))).

So hoffe ich, daß sich das Lichtgefühl in mir gerade, noch übers Wochenende einnistet, ich noch etwas geklärt bekomme und wünsche Euch allen einen schönen Start ins Wochenende!

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Emotionales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Freuen ist auch erlaubt oder?

  1. Paula schreibt:

    Hallo Elfe!
    angesichts der vermehrten gesperrten Postings wundere ich mich – weit ein Blog als Medium für deine Art zu kommunizieren geeignet ist. Auf mich wirken die geschützten Einträge sehr befremdlich. Ich verstehe nicht ganz, was damit signalisiert und kommuniziert werden soll. „Ich möchte zwar was sagen aber dann doch nicht?“
    ?!?
    lg, Paula

    • vonpummelfeezuelfe schreibt:

      Hallo Paula,

      komisch gerade gestern als ich das erste Mal nicht eingelockt auf meinen Blog ging, dachte ich das selbe, wie Du. Sonst sehe ich ja die Beiträge offen.

      Den Schutzraum hatte ich einige Postings weiter unten erklärt und auch eingeladen, mit mir in den Schutzraum zu kommen, das Passwort darf also gern angefragt werden.

      Es geht nicht darum, daß niemand dort liest, es tun ja einige und wir tauschen uns auch dort aus, es sind aber Themen, Wahrheiten und Ehrlichkeiten, die ich eben im „großen“ Pummelfeen Blog so nicht schreiben mag und kann.

      Mein Blögchen ist vor 2 Jahren aus heiteren Gedanken und dem Thema Weg zur Elfe entstanden, es wissen Menschen von meinem Blog, mit denen ich diese Gedanken so nicht teilen möchte, deswegen habe ich den Schutzraum gebaut.

      Es ist nur eine Handvoll und die ist aus dem „echten“ Leben aber trotzdem will ich schreiben, will nicht nur für mich schreiben, will aber auch gewissen Menschen keine Munition bieten.

      Ich hatte einpaar sehr schwere Tage, deswegen ist der Schutzraum von mir mehr besucht worden als der Pummelfeenblog.

      Ich gelobe Besserung und lade Dich auch herzlich in den Schutzraum ein, wenn Du mich dort besuchen möchtest, kann Du gern das Passwort anfragen.

      LG

      Tini

  2. Paula schreibt:

    Liebe Elfe Tini,
    Danke für deine Antwort und dass du mir die Frage nicht krumm genommen hast. Mir war nicht klar, dass der Schutzraum für alle bis auf ein paar wenige offen ist. Ich dachte eher für ein paar wenige und sonst niemanden.
    Wir „kennen“ uns ja kaum (bei manchen Bloggern meint man ja, sich schon zu kennen, weil man viel ausgetauscht hat), ich lese hier ja noch nicht so lange mit und hätte das Gefühl, „da drinnen“ bei dir fehl am Platz zu sein, bin ja nur eine frischgefangte Leserin hier und warte lieber, bis du wieder „frei von der Leber“ für alle schreibst.
    Liebe Grüße, Paula

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s