So ziehen wir uns am Schopfe..

..zurück ins Leben.

Mal besser, mal schlechter.

Eins bleibt gleich, die Welt dreht sich weiter.

Die Sonne geht jeden morgen wieder auf.

Auf Dauer kann man nicht nur unter der Decke bleiben.

Irgendwann nervt es nur durch Strohhälme zu atmen.

So macht man wieder, bzw sucht das Alte.

Das, was mal die neue Routine war.

Das, worin man sich langsam sicher fühlte.

Man geht wieder aus dem Haus.

Begibt sich an viele erste Male.

Raucht dabei immer noch zu viel, isst immer noch zu wenig.

Aber es wird besser.

Der nächste Abschied steht schon wieder an.

Nur 2 Wochen.

Aber gerade jetzt sind 2 Wochen mit noch einem Herzmenschen weniger hier, nicht so gut finde ich.

Aber die große Wuseldame freut sich endlich.

Seit heute freut Sie sich  – Klassenfahrt –

Bevor Sie nun morgen für 2 Wochen so ganze ohne Ihre Mama und Ihre Schwester die Welt erkunden wird, waren wir von gestern auf heute nochmal bei 2 bzw. 3 lieben Menschen zu Besuch.

Besondere Menschen.

Menschen, die wir vor 4 Wochen noch nicht kannten, von deren Existenz wir nicht ahnten.

SIE ist die Mutter dort.

IHRE Tochter und die große Wuseldame sind jetzt schon dicke Freundinnen.

Gestern haben wir uns einen absolut tollen Mädchenabend gemacht.

Heute das Katerfrühstück 🙂 und ein langer toller Spaziergang mit dem Hundeopa, mit dabei, wie schon gestern die Kamera.

2 Frauen, durch so eine schlimme Situation kreutzen sich unsere Wege und letzte Nacht schlief ich auf seiner alten Seite dort… ich habe sie sehr sehr gern.

Wir sind so anders und doch so gleich.

Sie schrieb mal als Kommentar auf unser Enthüllungsfoto: Ich habe mehr gewonnen, als ich verloren habe.

Irgendwie sehe ich das genauso…

und so geht das Leben nun weiter, mit Blick nach vorn, auch wenn man sich immer noch mal wieder umdrehen müssen wird….

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Emotionales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu So ziehen wir uns am Schopfe..

  1. Britta schreibt:

    Du Liebe,

    ich kenne nicht die ganze Geschichte, da ich zum geschützen Bereich leider keinen Zugang habe. Aber was Du schreibst, klingt im Moment gerade wieder etwas munterer als Deine letzten Berichte. Mensch Du, bzw. Ihr habt in der letzten Zeit so viel durch gemacht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Da wünsche ich Euch, Mensch die Euch wohlgesonnen sind und die vor allem zu Euch stehn egal was kommt. Ich steh zu Euch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Du bist eine ganz besonders starke und bewunderswerte Frau !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wenn ich mal so stark sein muss, wünsche ich mir, ich habe Deine Stärke. Genauso wünsche ich mir aber auch ich werde nie so hintergangen wie genau weiss ich nicht.

    Ich wünsche Dir für Deinen weiteren evtl. sehr steinigen Weg alles Gute. Ich verfolge weiter den öffentlichen Teil.

    Ganz viele liebe Grüße

    Britta

  2. choco schreibt:

    Ist das nun die EINE? Wenn ja: Das hätte sich der feine Herr wohl nie im Leben einfallen lassen, dass es dann so weit kommen würde hihi!

  3. choco schreibt:

    Hui dann finde ich es wirklich richtig stark, wie sich das entwickelt hat! Schön, dass ihr euch durch solche Umstände gefunden habt und euch nun auch noch gegenseitig das Leben schwer macht!

    • choco schreibt:

      Huch, da fehlt ein „nicht“ im letzten Satz:

      …euch nun nicht auch noch gegenseitig das Leben schwer macht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s