Viel Leben

wenig Zeit.

Viel so schön.

Viel so anstregend.

Da bleibt selbst der kleine, geliebte Blog etwas auf der Strecke.

Wir hatten tolle Feste, kurze Nächte, Rückfälle in die Jungmenschenzeit, mit Afterpartyparty an einem kleinen Bahnhof mitten in der Nacht, mit ohne Zug der kommt und lustigen Menschen, die man kennenlernte.

Wir hatten volles Neuelternprogramm mit Pupertistenterroristin, absacken von Schulnoten und volles Gegenprogramm mit geballtem Zusammenhalt.

Ich durfte ehrliches Interesse und Bemühung erleben von einem Menschen, der bis vor Kurzem noch so weit weg davon war, als Großer in einer Familie zu leben.

Der mit Herzblut, Engagement und viel Googlezeit Lösungen gefunden hat, auf die ich, die doch schon so lange in dieser Elternrolle ist, nicht gekommen bin, vielleicht weil man betriebsblind wird?

Der vermittelt hat zwischen einer großen und einer kleinen Zicke.

Ich durfte erleben, wie wir hier in einer so stressigen Zeit noch stärker zusammen gewachsen sind.

Ich erlebte einen Rockermann der noch Witz in Situationen brachte, wo mir nicht zu lachen war.

Beispiel? Ok Satz der Woche:

Nach 2 wirklichen miesen Vokabeltests der Shortys, Lösungssuchen und anschließendem Alltagsorgakram.

Meine Frage: OK wenn wir die Pilzpfanne machen, was kriegen die Kinder dann?

Rocker: Vokabeln auf Esspapier. 🙂

Ich liebe ihn wirklich!!! 🙂

Wie wundervoll auch ernste Gespräche sein können.

Wie wundervoll es ist auch mit seinen Schwächen so tief geliebt zu werden.

Wir hatten auch die tollsten Weihnachtsmarktbummel, die lustigsten Abendbrot Wortbattle, die chaotischsten Geschenkpackaktionen.

Wir hatten Angst, Angst um den Hundeopa, der zu oft zum Tierarzt mußte in den paar Tagen.

Wir haben akzeptiert, daß er nunmal alt wird.

Wir freuen uns über sein starkes Herz und akzeptieren seine nun sehr sehr müden Augen und schauen für ihn mit, wenn er es braucht, sind glücklich das einpaar Medis ihm weiterhin ein glückliches, zufriedenes Alt werden ermöglichen.

Wir haben uns an „Schleusenleben“ gewöhnt durch draußen und drinnen Katzen.

Wir wachsen zusammen, mit viel Herz und Verstand, nicht immer im Bilderbuchstil aber bis jetzt jeden Tag mit Happy End.

Wir genießen unsere Zeit, verpennen weiterhin das Plätzchenbacken und ertuben lieber die Most Wanted Weihnachtslieder Liste.

Wir haben bunt und wenig traditionell das Haus geschmückt.

Glühwein im Garten getrunken.

Den beim Sturm gestorbenen Pavillion begraben.

Einen Feuerkorb gekauft und Freunde empfangen, die schon unsere Freunde sind.

Heute ist der Abend vor Nikolaus.

Ich habe gerade die geputzten Stiefel der Mädechen bestückt, festgestellt, daß es etwas viel geworden ist in diesem Jahr aber ich freue mich so sehr auf Ihre Gesichter morgen :-).

Viel Leben hier oder?

 

Advertisements

Über vonpummelfeezuelfe

Über mich? Steht doch alles im Blog! :-)
Dieser Beitrag wurde unter Emotionales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Viel Leben

  1. Schnackeline schreibt:

    Leben wie es sein soll … voller Liebe und Harmonie trotz Stress und Alltag. Leben, wie ich es mir für Dich, für Euch erhofft hab.
    Mit Tränchen im Auge grüßt
    Schnackeline

  2. kleinehummelhexe schreibt:

    Find ich gut…immer weiter so

  3. Kers Tin Reich Ert schreibt:

    Liebe Frau Elfe,
    das liest sich so schön, ich freue mich für Euch,
    Dein Kampfzwerg Ölfy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s